Amazing Grace

Frohe Ostern – Amazing Grace und die Geschichte von John Newton

Amazing Grace - Frohe OsternJohn Newton schrieb 1772, den bis heute weltberühmten Gospelsong – Amazing Grace. Man müsste doch meinen, das John Newton ein sehr gottesbewusster Mann war.

Bei einem so tiefgründigen Text und dieser wunderbaren Melodie. Doch dem war nicht immer so. Die Geschichte von Amazing Grace und John Newton ist ein herausragendes Beispiel für Gottes Gnade, Gottes Wirken und Gottes Liebe.

Diese Geschichte muss weiter erzählt werden.

Frohe Ostern – Amazing Grace mein Ostergruß für dich!

Bevor ich dir die Geschichte von John Newton in Kurzform erzähle, wünsche ich dir und deiner Familie von Herzen Frohe Ostern. Ostern mit der Kreuzigung, dem Tod und der Auferstehung unseres Erlösers Jesus Christus, ist das größte Fest der Christen. Dieses Lied Amazing Grace, mit seiner imposanten Hintergrundgeschichte, ist mein besonderer Ostergruß und Dank für dich. Danke, das du zu meinen treuen Lesern und Fans gehörst!

Celtic Woman – Amazing Grace

(Klicke jetzt  zum Abspielen des Videos, auf den Button innerhalb des Videos)

 

Amazing Grace machte John Newton zum Gospelstar

Amazing Grace – wunderbare oder erstaunliche Gnade, machte John Newton einem ehemaligen Sklaventreiber zum Gospelstar. Wie kam es dazu.

John Newton der berüchtigte Sklaventreiber

Amazing Grace – das weltweit meist gesungene Kirchenlied. Dahinter Ein Mann mit einem Leben, dass einem heftigen Abenteuerroman gleicht. John Newton wurde zuerst unter besonderen Umständen zur Marine zwangsrekrutiert. Später wird er einer der abscheulichsten Sklavenhändler in Westafrika. Er trieb es mit unzähligen Frauen, oft bis zu 30 Frauen gleichzeitig. Als er bei einer Stammesprinzessin in Ungnade fällt, wird er versklavt.

Die Wandlung von John Newton und Gottes Gnade

1747 gerät er auf der Überfahrt nach England in einen heftigen Sturm und wendet sich in seiner Verzweiflung an Gott. John Newton und seine Crew überlebten wie ein Wunder. Dieses Erlebnis war die Geburt eines neuen John Newton. Er beschließt, sein Leben zu ändern und bekehrt sich zu Gott.

Er wird Kapitän auf einem Sklavenschiff und heiratet seine Jugendliebe Mary Catlet. Es dauerte noch drei Jahre bis er endgültig der Sklaverei ab dient. Später wird er anglikanischer Priester und kämpft gemeinsam mit William Wilberforce für die Abschaffung der Sklaverei. Neben „Amazing Grace“ – der Hymne der Sklavenbefreiung – schrieb er viele weitere Lieder, die auch heute noch gesungen werden.

 

Amazing GraceErstaunliche Gnade

Original Übersetzung
Amazing grace, how sweet the sound,That saved a wretch like me!I once was lost, but now I am found,Was blind, but now I see. Erstaunliche Gnade, wie süß der Klang,Die einen armen Sünder wie mich errettete!Ich war einst verloren, aber nun bin ich gefunden,War blind, aber nun sehe ich.
‚Twas grace that taught my heart to fear,And grace my fears relieved;How precious did that grace appear,The hour I first believed! Es war Gnade, die mein Herz Furcht lehrte,Und Gnade löste meine Ängste;Wie kostbar erschien diese GnadeIn der Stunde, als ich erstmals glaubte!
Through many dangers, toils and snares,I have already come;’Twas grace that brought me safe thus far,And grace will lead me home. Durch viele Gefahren, Mühen und Fallen Bin ich bereits gekommen;Es ist Gnade, die mich sicher so weit brachte,Und Gnade wird mich heim geleiten.
The Lord has promised good to me,His word my hope secures;He will my shield and portion be,As long as life endures. Der Herr hat mir Gutes versprochen,Sein Wort macht meine Hoffnung sicher;Er wird mein Schild und Teil sein,So lange das Leben währt.
Yes, when this flesh and heart shall fail,And mortal life shall cease;I shall possess, within the veil,A life of joy and peace. Ja, wenn dieses Fleisch und Herz versagen,Und das sterbliche Leben vergeht, Werd‘ ich hinter dem Schleier führen,Ein Leben voll Freude und Frieden.
The earth shall soon dissolve like snow,The sun forbear to shine;But God, who call’d me here below, Will be forever mine. Die Erde wird sich bald auflösen wie Schnee,Die Sonne aufhören zu scheinen; Doch Gott, der mich nach hier unten rief, Wird ewig mein sein.

 

Neu! Der Bestmentor YouTube-Kanal.

19 Antworten auf Amazing Grace

  • Das ist mein Lied. Ich habe es schon auf unzähligen Veranstaltungen gesungen. Einmal auf einem Chapter. Der Redner kam aus USA. Da hörte ich erstmals die Geschichte von John N. diese hatte mich sehr berührt. Es ist der Wahlspruch über meinem Leben. Ohne Gottes Gnade würde ich auch nicht mehr leben. So übe ich diese Gnade aus Dankbarkeit auch an anderen Menschen aus. Es könnte so friedlich sein auf der Welt, würde alle Menschen diese Gnade annehmen, leben und sie auch weiter geben. Ja, es tut einem selbst gut, diese erlebte Gnade weiter zu geben. Danke, lieber Wolfgang für diese Erinnerung. Shalom Rahel

  • Lieber Wolfgang,

    vielen DAnk für diesen schönen Ostergruß.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest.

    Liebe Grüße
    Stanko

  • Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für die lieben und herzlichen Ostergrüße. Diese sende ich gerne an Dich und Deine Familie zurück. Dieses Lied ist wirklich schön und ergreifend. Und danke für die Geschichte, ich kannte sie bis hierher nicht, bin aber froh, dass Du sie mir erzählst.
    Dazu kommt, das ich Dudelsack-Musik liebe. Bei einem Lied „fließe“ ich besonders dahin: Highland Cathedral. Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=ZMLxSu5ysU4

    Vielen Dank auch dafür, das Du mit deinen wöchentlichen E-Mails da bist. Sie helfen echt weiter. Besonders das letzte Video, wo Du über „ENT-SCHEIDEN“ spricht. Ich habe mich vorgestern für etwas entschieden und zwar von etwas getrennt, was mich bis jetzt immer genervt und krank gemacht hat. Und seit dem geht’s mir viel besser. Es ist schön, sagen zu können: Die Dinge, die mich „nerven“ und wo ich mir aussuchen kan, mich diesen auszusetzen, da sage ich doch lieber: Nööö, kein Bock, ich setze mich lieber den Dingen aus, die mir Spaß machen und mich weiter bringen 😉

    Vielen Dank und schöne Ostertage.

  • Hallo Wolfgang, eine wunderbare Geschichte.

    Gruß, Friedhelm

  • Lieber Wolfgang,
    ich danke Dir von ganzem Herzen für dieses wunderbare Video am Karfreitag. Den Text habe ich noch nie gelesen, auch wenn wir in meiner spirituellen Gruppe es schon so viele Male bei großen Veranstaltungen gesungen haben.

    Es rührt mich sehr an, verbunden mit der Geschichte wird die Hoffnung, die in allem liegt was wir in unserem Leben tun und lassen, deutlich. Es gibt Mut immer wieder neu anzufangen und Gott zu vertrauen.

    Dir und Deiner Familie liebevolle Osterfeiertage
    Eva-Maria

  • Lieber Wolfgang,
    was für eine schöne Geschichte und was für ein berührendes Video. Ich kenne das Lied, doch so schön vorgetrgen habe es noch nie gehört. Wie immer, ist dir wieder etwas Besonderes gelungen.
    Vielen Dank für diesen besonderen Ostergruß!
    Liebe Grüße und frohe Ostertage mit deiner Familie
    Heide

  • Shalom, bin bewegt von dem schönem Ostergruss… Herzlichen dank … wunderschönes Lied
    dir und Deiner Family alles liebe.. sei gesegnet…Gruss zurück Amizing Grace…

  • Dem Bestmentor alle Ehre!
    Besten Dank für die Ostergrüsse, verbunden mit der Geschichte und dem sehr Beeindruckenden Video.
    Kreativität zahlt sich aus.
    Ich grüsse vom ganzen Herzen zurück und wünsche sonnige Stunden.
    Freundlichst der Manfred vom Loewensprung.tips

  • Einen wunderbaren Ostergruss – vielen herzlichen Dank! Deine Beiträge sind stets einen Aufsteller, wertvolle Bereicherungen, die ich sehr wertschätze. Auch Dir und Deiner Familie wünsche ich ein liebevolles Osterfest! Jolanda

  • Lieber Wolfgang,

    danke für diese EMail. Ich habe Amazing Grace schon viele Male in unserem Gospelchor mitsingen dürfen – und – ich habe daraus nichts gelernt.

    In meinem Karrieredenken habe ich Gottes Gnade völlig missachtet – ich dachte nur an Erfolg und erntete immer mehr Mißerfolg.
    Seit vier Jahren sitze ich zu Hause herum, nachdem mein Partner die Immobilienfirma in den Ruin trieb, und mache mir Gedanken, welchen Weg ich gehen soll. Deine und Karls Mails über die Berufung und die Möglichkeit der Umkehr-Akademie lassen mich nicht los. Aber ich bin zu unschlüssig, weil schon zuviele Mal gescheitert.
    Als ich dieses Lied jetzt wieder hörte kamen mir Tränen, weil es so tief geht. Ich muss irgend eine Arbeit annehmen um mir den Weg weiter zu gestalten, weiss aber nicht recht, wie ich es anfangen soll.
    Meine Familie liebe ich, doch die glaubt mir schon langen nicht mehr und ist bei jedem meiner Vorhaben sehr skeptisch.
    Vielleicht sehen wir uns doch einmal auf einer Deiner Kurse, wenn ich sie mir leisten kann.

    Vielen Dank, liebe Grüße und gesegnete Ostern

    Klaus Stachorski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.