Erfolgsprinzipien

Erfolgsprinzipien

Diese 3 Erfolgsprinzipien machen dich zum Überflieger deines Lebens!

Ein kleiner Falke möchte fliegen lernen. Und um zu erfahren was es alles braucht um wirklich fliegen zu lernen befragt der kleine Falke seine drei großen Geschwister.

Die beiden Schwestern und der große Bruder des kleinen Falken, geben ihm auf seine Fragen allerdings erstmal drei wirklich verblüffende Antworten.

Drei verblüffende Antworten – Drei Erfolgsprinzipien

Heute erzähle ich dir in diesem kurzen Video eine wirklich sehr lohnende Geschichte. Die Geschichte des kleinen Falken der gerne fliegen lernen möchte. Er befragt dafür seine drei großen Geschwister. Die drei sind natürlich schon ausgezeichnet Flieger. Darum geht der Falke davon aus, dass die drei ja wissen müssen was er lernen muss um fliegen zu können.

Doch die drei Antworten die der kleine Falke von seinen Geschwistern bekommt, verblüffen in erstmal ganz ordentlich.

(Klicke jetzt zum Abspielen des Videos auf den PlayButton im Video)

S.D.G.

Neu! Der Bestmentor YouTube-Kanal.

19 Antworten auf Erfolgsprinzipien

  • Vielen Dank Wolfgang, für diese Geschichte.

    Ja, oft braucht es Familie oder Freunde, die einem das Fliegen beibringen. Einen anstubsen. Auf einen warten.

    Mir selbst hilft das Fliegen, indem ich einen Rechenschaftspartner habe, der mich fragt, ob ich in den letzten Wochen auch geflogen bin und meine Ziele erreicht habe.

    Dir wünsche ich weiterhin eine gute Zeit für dich, mit Familiie und mit Gott.

    Liebe Grüße,
    Johannes

  • Lieber Wolfgang,

    vielen herzlichen Dank für all die Denkanstöße und die inneren Bilder die ich durch Deine Worte und Geschichten bekomme und bekommen habe und für den Austausch. Sie bereichern mich. DANKE.
    Auch diese Geschichte vom kleinen Falken ist ein wundervolles Sinnbild für mich.

    Es freut mich, dass Du Dir und Deiner liebe Familie Zeit gibst. Zeit ist das schönste Geschenk,
    Ich wünsche Dir, dass Du so richtig auftanken kannst.
    Seid gesegnet und behütet und viel Freude am Miteinander sein.

    Die Zeit ist mein Besitz, mein Acker ist die Zeit. (Johann Wolfgang von Goethe)

    Liebe, dankende Grüße
    Edeltraud

  • Lieber Wolfgang, herzlichen Dank für die vielfältigen wert(e)vollen Inspirationen in den letzten drei Jahren!
    Ich wünsche dir ein gesegnetes Innehalten in der Stille und ein glückliches Zusammensein mit deiner Familie. Birgit

  • Hallo lieber Wolfgang.
    So eine schöne Geschichte!
    Weißt du vielleicht, aus welchem Buch sie ist?
    Meine Nichte kommt auch bald in die Schule.
    Würde gut in die Schultüte passen.

    Vielen Dank für all die Inspiration.
    Gruß aus Frankfurt, Susanne

  • Danke Wolfgang für diese wunderbare Geschichte. Tolle Inspiration für jeden Tag! Ich höre dir so gerne zu??
    Wünsche dir einen wunderschönen und erholsamen August!
    Liebe Grüße Ute

  • Lieber Wolfgang,
    dieses Video ist sehr besonders. Die Inhalte entsprechen – wie immer – ganz meinem Herzen und lassen es klingen! Du sprichst so weich und wohltuend und, wenn du von deinem Sohn redest, geht etwas ganz Besonderes von dir aus – eine besondere Liebe, die sofort auch in das Herz des Zuschauers fällt! Hab‘ vielen Dank für diese Inspirationen, die ich sehr gerne mit in den Sommertag nehme! Ich wünsche dir eine sehr hochwertige und herausragende Zeit für dich selbst, aber auch mit deiner Familie! Möge die göttliche Sonne dein Herz und eure Gemeinschaft wunderbar wärmen, heilen und wachsen lassen.
    Herzliche Grüße – Simone L.-K.

  • Hallo lieber Wolfgang,
    Danke für diese tolle Geschichte da ist viel Wahres drin. Die Innerung für die Geduld ist ein sehr wichtiger Faktor für mich! Wünsche Dir u. Deiner Familie eine gute Zeit und Reflektion bis auf bald für neue ispiriende Informationen.

  • HERZLICHEN DANK – das war Aufwind unter meine Flügel – so passend und enorm erkenntnisReich

  • lieber Wolfgang, danke für
    Deine heutige Geschichte von dem kleinen Falken.
    Hat mich sehr berührt und ist eine wunderbare Metapher für unser Leben sich selbst zu finden und das Selbst in die Welt zu tragen.
    Nun kommt es auf das Umsetzen an den Mut und das Vertrauen, wie gut wenn dann zu rechten Zeit, solch ein Vater zur Verfügung steht.
    Und wir haben ihn in der Tat alle, unseren himmlischen Vater, doch wir erkennen das meist nicht.
    In diesem dankbaren Sinn wunderbare Wochen der Einkehr für dich.
    Freue mich dann wieder von Dir zu hören

  • Grüß dich Wolfgang!

    Ich würde sagen, daß das eine Zusammenfassung von unzähligen Büchern war, die du in diesen 3 Prinzipien
    ausgesprochen hast.

    Letzendlich landen wir immer im letzten Schritt:

    M.u.T. (Machen und Tun) bzw. T.U.N. (Tag und Nacht / Ncht unnötig Trödeln)

    Grandiose LehrGeschichte für die kleinen und die großen Kinder.

    Vielen Dank!

    Waldemar Merk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.