Evolutionstheorie

Evolutionstheorie

Evolutionstheorie – Vögel können fliegen, warum wir nicht?

Wenn es eine Auszeichnung für den Vogel mit der unbeholfensten Landung gäbe, würde sie zweifellos dem Albatros verliehen. Im Flug ist dieser Vogel stark und wunderschön anmutig. Durch geschicktes Ausnutzen von Windströmungen kann er stundenlang über dem Ozean gleiten, ohne auch nur einmal mit seinen Flügeln zu schlagen.

Aber die Landung geschieht oft buchstäblich auf der Nase!

Evolutionstheorie oder doch Gottes Schöpfung?

Heute lade ich dich ein abseits von allen Erfolgsstrategien und Lebensregeln, dich mit dem Ursprung des Lebens zu beschäftigen. Ein Teil der Wissenschaft, will uns in dabei in die Evolutionstheorie verführen. Nach der Evolutionstheorie entwickelt sich das Leben von der Amöbe hin zum Menschen,basierend auf eher zufällig gesteuerten Prozessen. Es wird behauptet der Mensch stamme vom Affen ab. Er gehört zur Familie der Trockennasenaffen und ähnliches.

Der amerikanische Biologe Edwin Grant Conklin beschrieb diese Evolutionstheorie des Zufalls in einem seiner Zitate wie folgt:

„Die Entstehung der Erde mit dem Zufall zu erklären heißt, von einer Explosion einer Druckerei das Zustandekommen einer Bibliothek zu erwarten.“

Vögel können fliegen warum wir nicht?

Kommen wir nun zur Geschichte unseres Albatros zurück, die ich in folgendem spannenden Artikel diese Woche entdeckt habe. Aus dem Creation Magazin übersetzt von Paul Mathis

Wenn die Landung auch nicht die Stärke des Albatros ist – das Fliegen ist es ganz sicher. Mit einer Spannweite von bis zu drei Metern kann der Albatros Monate im Flug über die Meere verbringen und dabei riesige Entfernungen zurücklegen.

Manchmal hat er nicht mehr als ein paar Landberührungen in vier oder fünf Jahren. Er schläft auf der Meeresoberfläche, trinkt Meerwasser und ernährt sich von kleinen Meerestieren und Abfall, der von Schiffen geworfen wird.

Seeleute sind seit langem davon fasziniert, wie einige Albatros­-Arten starken Gegenwind im Zickzack kreuzen können. Diese anmutigen Vögel gleiten tagelang über einem Schiff und tauchen steil in sein Kielwasser, um etwas Verwertbares zu finden. Der Albatros, ist perfekt für den Flug entworfen.

Evolutionstehorie

Evotutionstheorie – Kein Hinweis auf Evolution

Damit sich ein fliegender Vogel aus einem nicht ­fliegenden Reptil entwickeln könnte, wie es die Evolutionstheorie vorschlägt, wäre eine Änderung in fast jeder Struktur des nicht­ liegenden Tieres erforderlich. Es gibt keine lebenden oder fossilen Beweise dafür, es spricht eher viel dagegen.

Denke mal nach. Es wird behauptet, Du hättest dich aus demselben Vorfahren entwickelt, wie es die Vögel schon vor langer Zeit getan haben. Aber Du kannst nicht fliegen.

Im Laufe der Jahrhunderte haben die Menschen nach Möglichkeiten gesucht, um fliegen zu können. Viele einfallsreiche Flügelschlag­-Geräte, wie zum Beispiel leichte, gefiederte Bretter, die an die Arme gebunden wurden, haben ihre Erfinder schnell zurück auf die Erde gebracht.

„Warum kann der Mensch nicht fliegen?“ fragen die erstaunten Konstrukteure…..

Wenn Dich die Antwort auf diese Frage interessiert dann, klicke jetzt hier und hole dir den kompletten Artikel als Download

Wenn Du dich in dieses Thema Evolutionstheorie versus Gottes Schöpfung vertiefen möchtest, dann empfehle ich dir diese Seite von Dr. rer. nat. Markus Blietz – www.janash.de – mit vielen kostenlosen Filmen von seinen hochspannendenVorträgen in denen er die Evolutionstheorie gleichzeitig auf wissenschaftlicher und biblischer Grundlagen widerlegt.

P.S. Findest du regelmäßige Beiträge in diesem Blog und als Newsletter für dich zum Thema: Woher kommen wir?“ „Warum sind wir hier auf der Erde?“ „Wohin gehen wir?“, interessant? Ja, dann schreibe mir bitte einen Kommentar dazu und je nach Resonanz werde ich das in meiner redaktionellen Planung berücksichtigen.

S.D.G.

Neu! Der Bestmentor YouTube-Kanal.

8 Antworten auf Evolutionstheorie

  • Dieses Gedankengut ist nicht neu. Schon immer haben die Menschen versucht das was sie nicht erklären konnten auf einen Gott abzuwälzen. Somit ist der Glaube an einen Gott auch Verstandesmässig zu erklären und hat nichts mit Kleingeistigkeit oder Problemen zu tun.

    Die Frage dahinter ist aber wer ist dieser Gott.

    Alle Religionen haben daher einen Unpersönlichen Gott.

    Einen Gott der nicht sieht und nicht hört.

    Einen Gott der wohl alles Schaffen kann (Christen) aber sich weiter um nichts kümmert.

    Einen Gott der sehr Egozentrisch ist.

    Wir gehen in den Gottesdienst hören Worte eines Predigers somit haben wir dem Gott gedient. Damit dass wir ihn Reden gelassen haben.

    Aber hört wirklich jemand aufmerksam zu?

    Hat der Prediger überhaupt mal aufmerksam zugehört?

    Was aber währe, wenn dieser Gott kein Egozentriker ist.

    Wäre es da nicht möglich, dass er gar nicht will, dass irgend jemand in diese sogenannten Gottesdienste geht?

    Wäre es nicht eher so, dass er möchte dass du ihn ernst nimmst?

    Dass wie jeder Unternehmer, jeder Leiter, auch möchte, dass du dich für seine Anliegen investierst.

    Dass du handelst?

    Aber zuerst, dass du ihm Vertraust.

    In der Bibel steht,

    Verflucht ist wer auf Menschen vertraut.

    Wer auf sich selbst vertraut.

    Vertrauen ist aber unabdingbar.

    Denn wenn ich nicht vertraue kann ich nicht leben.

    Wenn ich im Bett liege vertraue ich darauf, dass mir Nachts nicht die Decke auf den Kopf fällt, dass kein Einbrecher kommt und mich im Schlafe überrascht und mich möglicherweise umbringt.

    Dieses Vertrauen haben wir auf der Grundlage von Erfahrung.

    Menschen belügen uns, ja ich selbst belüge mich.

    Wir kennen das aus dem Spruch ich hab mir selbst was vor gemacht.

    Oder er hat sich selbst etwas vor gemacht.

    Wir sind also sehr gute Schauspieler.

    All das tun wir um Anerkennung zu erhalten.

    Erstens vor uns selbst

    Dann aber auch um von unserem Umfeld anerkannt zu werden.

    Der Christ will als ein Guter Mensch anerkannt werden.

    Er tut gute Werke.

    Ich bin Hilfsbereit.

    Setzt mich sozial ein.

    Aber was sind die Motive?

    Geht es da wirklich um meinen Mitmenschen?

    Geht es da um die Schwachen?

    Oder machen wir und und unserem Umfeld nur etwas vor?

    Belügen wir uns da nicht nur?

    In der Bibel lesen wir, dass Jesus zu den Menschen um ihn herum sagte; „ihr die ihr Schlecht seid könnt doch gutes tun“

    Wer da aufmerksam ist wird bemerken wieso unsere Götter nicht sehen und nicht reden dürfen.

    Wieso es zur Evolutionstheorie kommen muss.

    Ich denke die meisten von uns kennen das Gebet Jesus

    Vater unser

    Wer aufrichtig das Gute tun will, und bemerkt, dass er es nicht wirklich kann. Der ist bei Jesus an der richtigen Adresse.

    Jesus sagte: „nicht die Gesunden brauchen den Arzt“

    Das sind die Guten Christen die aus sich selbst gut sind. Die Soziale Werke tun.

    Wenn du bemerkst, dass du nicht kannst.

    dann

    Aber nur dann

    Ist Jesus da.

    Wer mir glaubt wird gerettet werden.

    Wer Glaubt, dass er schlecht ist und nicht wirklich gut.

    Wer erkennt, dass es ihm nicht möglich ist gut genug zu sein.

    Paulus schreib klagend über sich selbst

    Das gute, das ich tun will, tue ich nicht aber das Schlechte das ich nicht tun will, das tue ich.

    Wer das Glaubt, der muss nicht mehr Gut sein.

    Der muss nicht mehr

    Der tut es weil er will.

    Er kommt vom Müssen zum wollen.

    Er erfährt Gottes Reden.

    Wer in Christus ist Glaubt nicht ins Blaue.

    Er Glaubt, weil er den Vater erkannt hat

    Und weil der Vater ihn erkannt hat.

    Und der Vater hier zu ihm Reden.

    Und der Heilige Geist wird ihn in alle Wahrheit leiten.

    Er braucht keine Prediger mehr, keine Theologen. Denn er kennt Gott persönlich

    Den Schöpfer des Universums.

    Den, dessen Gedanken nur gutes für dich sind.

    Der in allem das Beste für dich hat.

    Der kein Egozentriker ist.

    Der hingegeben ist um dein Wohl.

    Der dich mit unnachahmlicher Liebe liebt.

    So dass er jederzeit dich hört

    Dass er dir Antwortet wenn du ihn aufrichtig fragst.

    Wer Sagt Gott redet nicht, der will nur dich betrügen.

    Denn er will über dich herrschen.

    Er selber fragte nie nach Gott

    Und will auch dich davon abhalten.

    Gott ist Liebe

    Nicht Korrupt

    Schaut daher nicht auf das Ansehen der Person.

    Er wird dich nicht belügen.

    Nicht wie du, und nicht wie andere Menschen.

    Er hat nur gutes für dich im Sinn.

    So wie er das Universum gut gemacht hat.

    So hat er auch dich Gut gemacht.

    Die Motivation, die Schlechtigkeit in uns ist es die das Gute Gottes Zerstört.

    Aber er wird alles wieder neu machen.

    Das Neue wird er dann denen überlassen, die am Guten interessiert sind.

    Die ihm gehorsam sein wollten.

    Jeder nach seinem Vermögen.

    Seinem wollen.

    Bedenke

    Die Schrift sagt, dass wir eines Tages mit ihm Herrschen werden.

    Welcher Herrscher will Leute um sich die nicht nach ihm Fragen.

    Die ihm nicht gehorsam sein wollen.

    Wer da noch fragen hat,

    Bei der Entrückung werden die Menschen verwandelt die zu ihm gehoben werden.

    Die Natur des Menschen wird nicht mehr sein

    Nur noch unser Geist.

    Der Körper in dem wir sind der uns dazu verleitet gegen Gott zu handeln wir abgeworfen.

    Dann wird nur noch unser Eigener Wille entscheidend sein.

    Willst du Gott gehorsam sein?

    Willst du das Aufrichtige…..?

    Das Wahre….?

    Du musst nur aufrichtig Gott Glauben.

    Kein übergabegebet. Kein Kirchenbeitritt

    Aber dann suche Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.

    Um sich gegenseitig zu ermutigen und ermahnen.

    Um füreinander da zu sein

    Um für einander zu beten.

    Einander zu ermutigen

    Dazu sollen Christen sich treffen.

    Nicht um irgend einem Prediger nachzulaufen

    Nicht um Sklave eines Menschen zu werden.

    Auch nicht um Sklave von dir selbst zu werden.

    Zur Freiheit sind wir berufen.

    Auch Freiheit von uns selbst.

  • Danke für Deine Antwort und die Zeit die Du mir damit schenkst.

    Vertrauen als Ausdruck der LIebe. Wenn ich im Vertrauen bin, bin ich in der Liebe? Wenn ich vertraue bin ich mit der Liebesenergie verbunden. Vertrauen ist eine Herzensangelegenheit. Stimmt mein Gedankengang Deiner Ansicht nach so?
    Danke, für`s wieder daran erinnern. Es ist so hilfreich für mich zu verstehen, den Dingen auf den Grund zu gehen.
    Ist das in Ordnung für Dich, wenn ich Dich frage, obwohl meine Frage ein ganz anderes Thema ist als Dein heutiger Artikel?
    Ich habe mich einfach mal getraut.

    Liebe, freudige Grüße

    Edeltraud

  • HALLO ;::: ICH FINDE DAS THEME SEHR INTERESSANT UND GLAUBE NICHT AN DIE EVOLUTION!!

    UND ICH FREUE MICH AUF DEN NEUEN NEWSLETTER:

    LIEBE GRÜßE INGE

  • Lieber Wolfgang,

    danke, für die für mich interessanten Informationen.

    Die Idee, für Deine nächsten Artikel: Woher kommen wir? Warum sind wir auf der Erde? Und wohin gehen wir? begeistert mich.
    Weißt Du, mich beschäftigt zur Zeit auch das Thema Vertrauen. Wie geht Vertrauen? Was genau ist Vertrauen? Wie kann ich es erklären? Mit einfachen Worten? Bildlich?

    Das wäre schön, wenn ich dazu Deine Sichtweise bitte einmal erfahren dürfte?

    Danke für alles, lieber Wolfgang.

    Liebe Grüße

    Edeltraud

  • Evolutionstheorie ist ganz klar eine Lügengeschichte wie viele andere auch um uns klein zu halten u. von Gott zu trennen. Sonst würde dieses Sklavenausbeutungssystem nicht funktionieren. Das wir hier allei sind, ist der selbe unsinn, weil wir schon immer von vielen sternengeschwistern besucht wurden u. auch weiter werden. Auch da versuchen jns Politiker mit aller Macht zu täuschen, weil sie sonst sofort abdanken müssten. Das ist übrigends die größte Sauerei derzeit auf diesen Planeten, weil dadurch unsere Freunde nicht gefahrlos landen können u. wir nicht inden Genuß ihrer wundervollen Geschenke kommen, bezw. inzwischen unsere Erde vollkommen zerstören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.