Lebe Deinen Traum

Lebe Deinen Traum!
Die fünf häufigsten Gründe warum Menschen nicht mehr ihrem Traum folgen:

Lebe Deinen Traum
Sommerzeit ist auch Urlaubszeit. Darum heute ein Buchtipp von mir für die heißen Tage am Badestrand. Inspiriert wurde ich diese Woche von Jochen Wagner, einem sehr aufstrebenden jungen Persönlichkeitscoach. Jochen hat mich diese Woche an ein Buch erinnert, dass mich vor nicht allzu langer Zeit sehr inspiriert hat.

 

 

 

Lebe Deinen Traum – egal was die anderen „Affen“ bereits erlebt haben 🙂

Jochen Wagner zitierte in seinem wöchentlichen Newsletter einen Auszug aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“. Es geht um einen der fünf häufigsten Gründe warum Menschen ihren Traum nicht verwirklichen. Diese fünf Gründe unter dem Motto: „Lebe Deinen Traum“ – werden wir uns heute genauer ansehen.

Lebe Deinen Traum – Hinderungsgrund Nr.1: Einige Menschen werden durch andere vom Träumen abgehalten. Geschichte aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“.

„Vier Affen wurden in einen Raum gesetzt, in dem sich in der Mitte ein langer Pfosten befand. Ganz oben an diesem Pfosten hing ein Bündel Bananen. Einer der hungrigen Affen begann, auf den Pfosten zu klettern und sich sein Essen zu holen, aber gerade als er nach einer Banane greifen wollte, wurde er mit eiskaltem Wasser übergossen. Kreischend flüchtete er wieder nach unten und wandte sich ab. Jeder Affe machte einen ähnlichen Versuch und jeder erlebte die kalte Dusche. Nach ein paar Versuchen gaben sie schließlich auf.

Dann entfernten die Forscher einen Affen aus dem Raum und ersetzten ihn durch einen anderen, neuen Affen. Als der Neuankömmling begann, den Pfosten hinaufzuklettern, hielten ihn die anderen Affen davon ab und zerrten ihn wieder auf den Boden. Nachdem der neue Affe ein paar Mal versucht hatte, auf den Pfosten zu klettern und immer wieder von den anderen hinuntergezogen worden war, gab er auf und versuchte nie wieder hinaufzuklettern.

Nacheinander ersetzten die Forscher die ursprünglichen Affen mit neuen und jedes Mal wurde der jeweils neue Affe von den anderen wieder hinuntergezogen, bevor er die Bananen erreichten konnte. Nach einiger Zeit waren nur noch Affen im Raum, die niemals eine kalte Dusche erlebt hatten, aber keiner von ihnen kletterte auf den Pfosten. Sie hielten einander davon ab und keiner wusste warum.“

Lebe Deinen Traum – Lass dich nicht von Enttäuschungen abbringen!

Lebe Deinen Traum – Hinderungsgrund Nr.2: Einige Menschen werden von vergangenen Enttäuschungen und Verletzungen zurückgehalten. Auszug aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“.

Enttäuschung ist die Kluft, die zwischen Erwartung und Realität existiert. Haben Sie diese Wahrheit auch schon in Ihrem Leben vorgefunden? Wenn etwas schief läuft, sagen wir. „Das werde ich nie wieder tun!“ Was für ein fataler Fehler – besonders dann wenn es um Ihren Traum geht. Fehlschläge sind der Preis, den wir bezahlen müssen, um unseren Traum zu erreichen.

Lebe Deinen Traum – Verlasse Deine Komfortzone und sei bereit für das Abenteuer!

Lebe Deinen Traum – Hinderungsgrund Nr.3: Einige Menschen gewöhnen sich an Mittelmäßigkeit und verweilen dort. Auszug aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“.

Die Kolumnistin Maureen Dowd sagt: „In der Minute, in der wir uns mit weniger zufriedengeben, als wir verdienen, bekommen wir sogar weniger als das, mit dem wir zufrieden wären.“ Träume verlangen von uns, dass wir uns nach ihnen ausstrecken und über den Durchschnitt hinausgehen. Sie können nicht nach einem Traum greifen und gleichzeitig in der mittelmäßigen Sicherheitszone verweilen. Beides passt nicht zusammen.

Lebe Deinen Traum – Hüte dich vor den Traumdieben!

Lebe Deinen Traum – Hinderungsgrund Nr.4: Einige Menschen fehlt das notwendige Selbstvertrauen, um Ihre Träume zu erreichen. Auszug aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“.

Wahres Selbstvertrauen resultiert daraus, dass man sich selbst kennt und akzeptiert – seine Stärken und Schwächen – anstatt sich von den Meinungen Außenstehender abhängig zu machen.

Lebe Deinen Traum – Dein von Gott gegebenes Samenkorn!

Lebe Deinen Traum – Hinderungsgrund Nr.5: Einigen Menschen fehlt die Vorstellungskraft um zu träumen. Auszug aus dem Buch: „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“.

Vorstellungskraft ist der Acker, der einen Traum zum Leben erweckt. Wenn Sie in Ihrem bisherigen Leben immer nur entmutigt wurden oder Sie sich selbst nicht für eine Person mit besonders guter Vorstellungskraft halten, verlieren Sie nicht den Mut. Sie können heute noch einen Traum entdecken oder entwickeln. Gott hat diese Fähigkeit in jeden von uns hineingelegt.

Lebe Deinen Traum – es lohnt sich wirklich. Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen! Das Buch „Ihr Traum auf dem Prüfstand von John C. Maxwell“, wird von entfalt® Media angeboten. Zum Buch hier klicken.

 

Neu! Der Bestmentor YouTube-Kanal.

4 Antworten auf Lebe Deinen Traum

  • Hallo Wolfgang,

    Du hast ja recht mit dem was Du sagst, jeder Mensch ist anders gestrickt. Ich habe meine kreativste Phase tatsächlich am WE, ohne das mich das belastet. Sonst würde ich das auch nicht machen.

    Als Beispiel möchte ich folgendes erwähnen. Ich bin mit dem Fahrrad drei Stunden unterwegs gewesen und in dieser für mich entspannten Phase habe ich mir in Gedanken den Skript für die kompletten Inhalte einer Unterseite von meiner Homepage erschaffen. Kurz geduscht. Aus dem Gedächtnis heraus alles zu Papier gebracht, das war´s. Der Rest vom Sonntag war wieder Familie angesagt.

    Und den Montag darauf konnte ich an die Umsetzung gehen….. Danke für Deinen Tipp mit dem Sonntags-Blog;-)

    Viele Grüße
    Werner

  • Vielen Dank, lieber Wolfgang, für den inspirierenden Artikel und die Buch-Empfehlung. Ich kenne John Maxwell schon von vielen Büchern, das hier kenne ich noch nicht, habe es mir aber gleich bestellt. Gerade zu diesem Thema finde ich Anregungen und Impulse immer wieder sehr fruchtbar. Es gibt ja immer wieder Situationen, wo man sich fragt, bin ich noch richtig unterwegs oder was kann man da noch verbessern auf seinem Weg.

    Ich bin ein Mensch, der sich im Leben viel über Ausprobieren vorwärts bewegt hat und dabei immer besser erkennt, was passt und was nicht. Womöglich ist meine visuelle Vorstellungskraft nicht stark genug, dass ich es richtig spüren muss. Da sind wir Menschen ja unterschiedlich mit unseren Sinnen und Wahrnehmungen. Das mit den Traumdieben und Enttäuschungen ist mir auch sehr bekannt, gerade wenn man Ideen und Träume hat, die zukunftsorientiert sind und andere noch nicht verstehen oder irritierend oder als unsinnig ansehen.

  • Da nke für den inspirierenden Artikel.

    Bei mir kommt noch ein 6. Punkt hinzu, der mich (bisher) davon abhielt, meine Träume zu verwirklichen. Und zwar geht es um das „Durchhalten“ Oft hatte ich große Ziele und Träume, doch der Weg zur Erreichung ist meist lang und mühsam. Und mir ist es jedenfalls oft so gegangen, dasss ich auf der Hälfte der Strecke aufgegeben habe.

    Auch auf meinem jetzigen Weg zu meinem Traumbusiness komme ich manchmal in eine Phase, wo ich denke, „hat das alles einen Sinn? Mache ich mir da was vor?“ Das Thema, mit dem ich mich beschäftige (mobiles Marketing) stösst in meinem privaten Umfeld oft auf Unverständnis und Desinteresse. Das kann einen schon demotivieren, wenn man als „Early Adapter“ einen aufkeimenden Markt erkennt, von dem viele noch gar nicht wissen, dass es sowas gibt.

    Ich habe jetzt folgende Lösung für mich gefunden. Ich habe mir alles zu diesem Thema an Informationen zugänglich gemacht. Ich habe Newsletter, RSS-Feeds, Google-Alerts, usw. usw. abonniert. Ich werde im September ein Online-Studium belegen, gehe auf Vorträge, knüpfe Partnerschaften mit Gleichgesinnten, usw.

    Das hat den großen Vorteil, dass ich immer wieder aufs neue motiviert werde und am Ball bleibe. Und diesmal bin ich sicher, dass ich mein Ziel und meine Träume erreichen werde……

    PS: Noch eine kleine Anmerkung zum Erscheinungstag des Blogbeitrags. Mir persönlich hat der Sonntag deutlich besser gefallen. Das ist der Tag, an dem ich mit meinen Gedanken frei bin, wenn ich zwei Stunden E-Bike fahre, bin ich produktiver als wenn ich 8 Stunden am Schreibtisch sitze 😉 Daher bin ich für eine Rückkehr auf den Sonntag. Gab es eigentlich eine Befragung hierzu? Wenn ja, habe ich die leider nicht mitbekommen.

    • Lieber Werner,
      Menschen gehören auf dem Weg Ihren Traum zu leben vor allem in Ihrem Geist gestärkt. Du machst das genau richtig, in dem Du dich in das Feld begibst wo Dein Geist gestärkt wird. Zu Deiner Anregung wegen Sonntag. Am siebten Tag sollst du ruhen, steht geschrieben. Ich denke gerade die Menschen die in der Selbständigkeit arbeiten sollen sich einen Tag Ruhe in der Woche gönnen. Kein Computer, kein Büro, keine Nachrichten etc. Das ist auch eine Entscheidung die ich für mich selbst getroffen habe und sie tut mir und vor allem meiner Familie richtig gut. Ein Tipp für dich Werner wenn du lieber am Sonntag den Newsletterbeitrag liest, dann gehe einfach auf den Blog auf http://www.bestmentor.de und du findest den Beitrag des Newsletters für Montag auch schon am Sonntag 🙂 Wünsche Dir eine sonnige und herzliche Woche! Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.