Verwendung von Social Media in der Praxis Teil 3

Die richtige Verwendung von Social Media

Verwendung von Social MediaHeute liest du den vorletzten Artikel unserer Artikelserie „Social Media in der Praxis“.
Emanuel Dragomir unser Social Media Experte zeigt wieder exakte Zahlen und Fakten über unsere Fallstudie Rosenölshop.
Emanuel erklärt heute, wie und zu welchem Zweck, bestimmte Methoden zur Verwendung von Social Media genutzt wurden.

Die Mentalität der Social Media Welt

Dadurch, dass ich übersichtlich erkläre, was wir gemacht haben – in welchen sozialen Netzwerken – möchte ich Dich der Mentalität der Social Media Welt etwas näher bringen, sodass Du erkennst, was für Dich und Deinem Unternehmen im Social Media alles möglich sein kann.

Verwendung von Social Media über Facebook

Als erstes haben wir uns auf Facebook konzentriert. Nicht unbedingt, weil es das größte soziale Netzwerk ist, aber es schien dass beste Medium zu sein, worüber wir das Rosenöl präsentieren können. Später erwies sich das als zutreffend. Nachdem wir der Seite ein schönes Cover-Bild verpasst haben, fingen wir an Werbeanzeigen zu optimieren und zu variieren, sodass wir das Beste aus den Werbeanzeigen machen konnten.

Das Ergebnis war massenweise Traffic auf der Webseite, Newsletter-Eintragungen und Likes auf der Facebook Page. Der eigentliche Erfolg liegt aber nicht in den Zahlen – sondern in der Qualität der Fans.

Zusätzlich zu den Werbeanzeigen wurde natürlich auch regelmäßig Content gepostet auf der Facebook Page, um die Fans zu unterhalten und dadurch natürlich an mehr Traffic zu kommen.

Ein kleiner Einblick zur „Likes-Entwicklung“ über 3 Monaten.

Bildschirmfoto 2013-10-23 um 2.30.38 PM

Verwendung von Social MediaYouTube

Wir hatten die gute Idee ein Video auf YouTube zu uploaden. Ich hatte mich kurz vorher schulen lassen über die Optimierung von YouTube Videos für gute Google-Rankings – also eine Mischung von Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Von dieser Idee war ich so begeistert, dass ich Wolfgang Schmidt auch gleich davon überzeugte.

In einem unserer Artikel habe ich darüber berichtet, wie sich unser YouTube-Video sich machte im Ranking auf YouTube und Google.

Verwendung von Social Media über andere soziale Netzwerke…

Zusätzlich zu Facebook und YouTube habe ich auch auf Twitter einen Versuch gestartet. Leider wurde mir sehr schnell klar, dass die gewünschte Zielgruppe auf Twitter nicht so gut reagiert.

Das heißt nicht, dass Twitter schlecht ist für jedes Unternehmen – jedoch möchte ich hervorheben, dass bestimmte Zielgruppen auf bestimmten sozialen Netzwerken erreichbar sind. Das ist immer verschieden. Es ist wichtig zu verstehen, dass die richtige Verwendung von Social Media immer über längere Zeit abgestimmt werden sollte – man sollte auch offen sein, Neues zu probieren und experimentieren, was davon sinnvoll ist und was nicht.

Ich bin froh darüber ein Teil des Rosenöl-Projektes zu sein, denn dadurch konnte ich auch in dieser Branche wertvolle Erfahrung sammeln und meine Kreativität noch besser trainieren. Der nächste und letzte Artikel zur Serie Social Media in der Praxis, erscheint im Dezember. Das Thema wird dann die konkrete Monetisierung der Social Media Kampagne sein.

Emanuel Dragomir

 

 

 

Emanuel Dragomir, Social Media Experte
http://edmarketing.at

social media experte

 

 

 

 

 

PS: Falls du Hilfe brauchst bei Deinem Social Media Projekt, freue ich mich Dir helfen zu können. Schick‘ mir eine E-Mail info@edmarketing.at

Neu! Der Bestmentor YouTube-Kanal.

3 Antworten auf Verwendung von Social Media in der Praxis Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.