Coronavirus

Coronavirus – irgend etwas stimmt doch da nicht!

Frei von allen möglichen Verschwörungstheorien, die welche sein können, aber auch nicht, und auch jeglichen subjektiven Emotionen, habe ich mir dafür Zeit genommen, aus ganz fachlicher und medizinischer Sicht zum Coronavirus zu recherchieren. Dabei bin ich auf eine sehr interessante Persönlichkeit gestoßen.

Dr. med. Wolfgang Wodarg. Er ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin und ehemaliger Bundestagsabgeordneter und er bestätigt meine Vermutungen, dass hier irgend etwas nicht stimmt.

Vorweg eine persönliche Bemerkung:

Das mit dem Thema Coronavirus und den unfassbaren Panikaktionen der Regierungen in den unterschiedlichen Ländern irgend etwas nicht stimmt, dafür brauche ich keinen Universitätsabschluss oder ähnliche Diplome, sondern nur einen gesunden Hausverstand.

Welches Ausmaß diese Entscheidungen, die von den Regierungsbeamten jetzt täglich getroffen werden auf die gesamte Gesellschaft haben, wird man noch sehen, aber ich ahne dabei nichts wirklich Gutes. Ich spreche von den Personen die Regierungsbeamte sind und von den Bürgern gewählt werden.

Doch das möchte ich heute nicht zum Thema machen. Nur einen kleinen Denkanstoss gebe ich dir dazu.

Der amtierende deutsche Innenminister Horst Seehofer hat in seiner damaligen Funktion als Bayrischer Ministerpräsident in einem Interview in der Sendung Pelzig unterhält sich” folgendes gesagt:

“Diejenigen, die entscheiden sind nicht gewählt, und diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!”

Horst Seehofer

Mein Tipp: Höre einem echten Experten einfach mal gut zu und bilde dir dann deine Meinung

Damit du dir auch sicher sein kannst, dass wir es hier mit einem echten Experten zu tun haben, hier die Vita von Dr. Wolfgang Wodarg

Dr. med.Wolfgang Wodarg, geb.1947, ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin. Nach seiner klinischen Tätigkeit als Internist war er u.a. 13 Jahre Amtsarzt in Schleswig-Holstein, gleichzeitig Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen und Vorsitzender des Fachausschusses für gesundheitlichen Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; 1991 erhielt er ein Stipendium an der Johns Hopkins University /Baltimore/USA (Epidemiologie)

Als Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 war er Initiator und Sprecher in der Enquête Kommission “Ethik und Recht der modernen Medizin”, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, dort Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit und stellv.Vors. des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft.


2009 initiierte er in Straßburg den Untersuchungsausschuss zur Rolle der WHO bei der H1N1 (Schweinegrippe) und war dort nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament als wissenschaftlicher Experte weiter beteiligt. Seit 2011 ist er als freier Hochschullehrer, Arzt und Gesundheitswissenschaftler und ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und AG Leiter (Gesundheit) bei Transparency International Deutschland engagiert.

Un hier noch ein aktueller Artikel zum Corona Virus von Dr. Wolfgang Wodarg:

Lösung des Corona Problems: Panikmacher isolieren

Wir beobachten nicht die Krankheiten, sondern die Aktivität der nach ihnen suchenden Virologen. Dem Corona-Hype liegt keine außergewöhnliche medizinische Gefahr zugrunde.

Er verursacht aber eine erhebliche Schädigung unserer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte durch leichtfertige und unberechtigte Quarantänemaßnahmen und Verbotsregelungen.

Der Karneval in Venedig wurde abgesagt

Die Bilder in den Medien sind beängstigend und den Verkehr in den Städten Chinas regelt das Fieberthermometer. Der Karneval in Venedig wurde abgesagt, nachdem bei einem älteren sterbenden Klinikpatient der Test positiv ausfiel.

Als eine Handvoll Menschen in Oberitalien auch positiv getestet waren, machte Österreich gleich vorübergehend den Brenner-Pass dicht. Wegen eines Coronavirus – Verdachtsfalls dürfen über 1000 Menschen ihr Hotel auf Teneriffa nicht verlassen.

Auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess konnten 3700 Passagiere nicht von Bord. Anfang Februar wurden 126 Menschen aus Wuhan per Flugzeug nach Deutschland gebracht und blieben dort kerngesund über zwei Wochen in Quarantäne. Bei zwei der Gesunden wurden Coronaviren nachgewiesen.

Ähnliche Horrorszenarien gab es immer wieder

Ähnliche Horrorszenarien gab es in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder. Doch die „Schweinegrippe-Pandemie“ der WHO war in Wirklichkeit eine der mildesten Grippewellen in der Geschichte und auf die „Vogelgrippe“ warten nicht nur die Zugvögel bis heute.

Wir messen derzeit nicht die Inzidenz von Coronavirus – Erkrankungen, sondern die Aktivität der nach ihnen suchenden Spezialisten. Alle Institutionen, die uns jetzt wieder zur Vorsicht alarmieren, haben uns schon mehrfach im Stich gelassen und versagt.

Alle Institutionen, die uns jetzt wieder zur Vorsicht alarmieren, haben uns schon mehrfach im Stich gelassen und versagt.

Viel zu oft sind sie institutionell durch Sekundärinteressen aus Wirtschaft und/oder Politik korrumpiert. Wer nicht leichtfertigen Panik-Meldungen hinterherlaufen, sondern lieber das Risiko einer sich ausbreitenden Infektion verantwortungs- bewusst abschätzen möchte, muss sich solider epidemiologischer Methodik bedienen. Dazu gehört, dass man das „Normale“, die Baseline anschaut, bevor man von etwas Besonderem sprechen kann.

Coronavirus ist nichts Neues

Bisher hat nämlich kaum jemand auf Coronaviren geachtet. So kommen sie z.B. in den Berichten des Robert-Koch-Institutes (RKI) nur am Rande vor, weil es 2002 SARS in China gab und weil seit 2012 in Arabien einige Übertragungen von Dromedaren auf Menschen beobachtet wurden (MERS).

Von einer regelmäßig wiederkehrenden Anwesenheit der Coronaviren in Hunden, Katzen und Schweinen oder gar in Menschen auch in Deutschland steht da nichts.

Kinderkliniken wissen meistens aber sehr wohl, dass ein nicht unerheblicherTeil der oft schwer verlaufenden Viruspneumonien auch bei uns regelmäßig durch Coronaviren verursacht wird.

Angesichts der bekannten Tatsache, dass bei jeder “Grippe-Welle” auch immer 7-15% der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) auf das Konto von Coronaviren gehen, liegen die jetzt laufend addierten Fallzahlen immer noch völlig im Normbereich. Es sterben bei den allwinterlichen Infektionswellen auch immer etwa einer von je tausend Erkrankten.

Durch selektive Anwendung von Nachweisverfahren – zum Beispiel nur in Kliniken und medizinischen Ambulanzen – lässt sich diese Rate natürlich leicht in beängstigende Höhe treiben, denn jenen, die dort Hilfe brauchen, geht es meistens schlechter als jenen, die sich zu Hause auskurieren.

Das Ergebnis von sensationslüsternen Berichterstattern

Seit dem Jahreswechsel hat sich der Focus von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Gesundheitsbehörden plötzlich total verändert. Einigen Ärzten in Wuhan (12 Mio. Einw.) gelang es, mit anfangs weniger als 50 Fällen und einzelnen in ihrer Klinik Verstorbenen, bei denen sie Coronaviren als Erreger nachgewiesen hatten, weltweite Aufmerksamkeit zu erregen.

Die farbigen Landkarten, die uns jetzt auf Papier oder Bildschirmen gezeigt werden, sind eindrucksvoll, haben aber mit Krankheit zumeist weniger zu tun als mit der Aktivität von tüchtigen Virologen und Scharen von sensationslüsternen Berichterstattern.

Die farbigen Landkarten, die uns jetzt auf Papier oder Bildschirmen gezeigt werden, sind eindrucksvoll, haben aber mit Krankheit zumeist weniger zu tun als mit der Aktivität von tüchtigen Virologen und Scharen von sensationslüsternen Berichterstattern.

Dort, wo solche Tests durchgeführt wurden – es standen in ganz Europa am 13.Februar 2020 knapp 9000 Tests pro Woche in 38 Labors zur Verfügung – wurde man bisher fast immer bald fündig und jeder Fall wird zu einem sich selbst aufschaukelnden Medienereignis.

Allein dadurch, dass bei der Entdeckung einer Coronavirus – Infektion in deren Umgebung besonders intensiv gesucht wird, lassen sich viele regionale Häufungen bereits erklären.

Wer mit dem Coronavirus Geld verdient

Die Horrormeldungen aus Wuhan waren etwas, worauf Virologen in aller Welt auf der Lauer liegen. Sogleich wurden die in den Kühlschränken vorhandenen Virusstämme gescannt und mit den gemeldeten Neulingen aus Wuhan fieberhaft verglichen.

Ein Labor an der Charité gewann das Wettrennen bei der WHO und durfte seine Inhouse-Tests weltweit zu einem Mehrfachen des üblichen Preises vermarkten.

Man sollte sich jedoch lieber nicht für 200 Euro auf Coronaviren untersuchen lassen. Selbst bei einem nur leichten „grippalen“ Infekt besteht nach mehrjährigen prospektiven Untersuchungen in Schottland (von 2005 bis 2013) ein 7% – 15% Risiko, dass Coronaviren nachgewiesen werden.

Ein Nachweis von Coronaviren hätte für den Alltag der Untersuchten und ihre weitere Umgebung derzeit ernste Folgen, wie man allen Medien ohne langes Suchen entnehmen kann.

Coronavirus – Befunde ohne klinische Bedeutung

Der Befund selbst ist allerdings ohne klinische Bedeutung. Es ist lediglich einer von mehreren Namen für die akuten Atemwegserkrankungen (ARE), die in jedem Winter bei uns 20% bis 40% aller Menschen vorübergehend mehr oder weniger außer Gefecht setzen.

Die häufigsten Erreger akuter Atemwegserkrankungen waren nach einer guten Studie aus Schottland: 1.Rhinoviren, 2. Influenza A Viren, 3. Influenza B Viren, 4. RS Viren und 5. Coronaviren. Diese Reihenfolge wechselte dabei von Jahr zu Jahr etwas.

Auch bei Viren in Konkurrenz um unsere Schleimhautzellen gibt es offenbar ein wechselndes Quorum, wie wir es aus unserem Darm bei den Mikroorganismen und aus dem Bundestag bei den Parteien kennen.

Wenn es also jetzt eine zunehmende Zahl von “nachgewiesenen“ Coronavirus – Infektionen in China oder in Italien geben soll: Kann denn jemand sagen, wie oft in den vorangegangenen Wintern solche Untersuchungen überhaupt gemacht wurden, bei wem, aus welchem Anlass und mit welchen Ergebnissen?

Wenn man behauptet, etwas werde mehr, muss man sich ja wohl auf etwas beziehen, was man vorher beobachtet hat.

Es kann schon fassungslos machen, wenn man als routinierter Seuchenwächter sich das derzeitige Getümmel, die Panik und das dadurch erzeugte Leid anschaut. So wird es sicher vielen Verantwortlichen gehen, die heute wie damals bei der „Schweinegrippe“ vermutlich ihren Job riskieren würden, wenn sie sich dem Mainstream entgegenstellen.

Wir haben jeden Winter eine Virus-Epidemie mit Tausenden von Todesfällen und mit Millionen Infizierten auch in Deutschland. Und immer haben Coronaviren ihren Anteil daran.

Wie könnte die Bundesregierung etwas Gutes tun?

Falls die Bundesregierung also etwas Gutes tun will, dann kann sie es doch so wie die Epidemiologen in Glasgow machen und die klugen Köpfe im RKI prospektiv (!!!) beobachten lassen und nachschauen, wie sich das Virom der deutschen Bevölkerung im Winter von Jahr zu Jahr wandelt.

Politik muss auch dafür sorgen, dass vertrauenswürdiges wissenschaftliches Arbeiten im Robert-Koch-Institut, im Paul-Ehrlich-Institut und in anderen Ämtern wieder leichter wird. Wissenschaftlich arbeiten heißt eben nicht, der Politik oder der Wirtschaft nach dem Munde zu reden.

Wissenschaft ist vertrauenswürdig, wenn sie mit transparenten Methoden professionell und konsequent angebliches Wissen immer und jederzeit in Frage stellt.

Auch wenn das manchmal aufwendig ist, so kann es uns manchen teuren gesundheitlichen Irrweg ersparen, den uns interessengetriebene Grippewächter weismachen wollen.

Wissenschaftlich arbeiten heißt eben nicht, der Politik oder der Wirtschaft nach dem Munde zu reden.

Und für den Einzelnen gilt: Wer nur wegen eines positiven Coronavirus PCR-Tests Quarantänemaßnahmen ausgesetzt wird und finanzielle Schäden erleidet, hat u.U. nach §56 des Infektionsschutzgesetzes Anspruch auf Entschädigung. Aber auch gegen einen unsinnigen Freiheitsentzug sollte man sich zur Wehr setzen.

Quelle: Dr. Wolfgang Wodarg, Corona Artikel

Meine Empfehlung:

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Coronavirus Beitrag geholfen habe, einen anderen Blick auf die aktuell Situation, völlig frei von Angst und Panik zu bekommen.

Meine Empfehlung mit dem Umgang der derzeitigen Situation ist, Gottvertrauen, gesunder Hausverstand, frische Luft, viel Vitamine und auch nichts Unnötiges dazu beitragen, was noch mehr Öl ins Feuer des Coronavirus schütten könnte, zum Schutz für dich, deine Familie und der ganzen Gesellschaft.

Liebe Grüße
Wolfgang

S.D.G.

43 Kommentare zu „Coronavirus – irgend etwas stimmt doch da nicht!“

  1. Gott spricht:
    Bis in euer Alter bin ich derselbe,
    ich will Euch tragen,
    bis ihr grau werdet.
    Ich habe es getan;
    Ich will heben und tragen und erretten.
    (Jesaja 46,4)

      1. Ich habe Mir das Video von Dr.Wodarg genau Angeschaut,hoffe das man diesen Artzt vertrauen kann.Ich tue und gebe alles dafür das ich nicht Infiziert werde. Lg.Michael

        1. Wolfgang Schmidt

          Lieber Michael herzlichen Dank für deinen Beitrag! Alles Liebe und Gottes REICHen Segen und Schutz für dich! Wolfgang

  2. Endlich jemand der Klartext spricht und es auf den Punkt bringt.
    Genauso sehe ich es auch.
    Schlimm, dass sich das Volk so negativ beeinflussen lässt.

    1. Wolfgang Schmidt

      Ja das stimmt lieber Arne, ich verdiene auch Geld und empfehle sehr gerne Produkte oder Dienstleistungen weiter von denen ich überzeugt bin. Eine Frage an dich verdienst du auch Geld? Und wenn ja hinterfragst du auch die Berechtigung dafür? Ich wünsche dir von Herze Gottes REICHen Segen und Schutz! Liebe Grüße Wolfgang

    2. Da stimme ich vollkommen zu.
      Vorausschauend Denken, achtsam sein und vor allem gut zuhören.
      So habe ich durchaus Verständnis wenn Menschen aus Angst, zahlreichen Verschwörungstheorien glauben schenken und massenweise einkaufen.
      Aber was kommt danach ? Wie viele Tonnen an Lebensmitteln wandern dann wohl in dem Müll ?
      Wir helfen Bedürftigen nicht nur jetzt bei Besorgungen, sondern wollen auch danach handeln. Und sind nicht einmal nur Christen, sondern Menschen aus vielen Religionen, unterschiedlichen politischen Ansichten und unterschiedlichen Nationen. Eine Stadt – ein Team.

      1. Wolfgang Schmidt

        Lieber Michael, herzlichen Dank für deinen Beitrag! Das Prinzip der Nächstenliebe ist ja ein christliches Grundgesetz sozusagen und sollte wie du ja auch schreibst nicht nur temporär in Krisensituationen gelebt werden 😊 Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Alles Liebe Wolfgang

    3. War ja wieder nur ne Frage der Zeit wann der erste frustrierte Narzisst eine Gegenstromdarstellung abliefert.
      Ich hoffe der kommt dann auch in die Klinik mit anpacken wenn die ITSen und Infektionsstationen zulaufen!

      1. Wolfgang Schmidt

        Lieber Leon, herzlichen Dank für deinen Beitrag, wir wissen es noch nicht aber wir werden es ganz bestimmt erfahren ob Dr. Wolfgang Wodarg ein frustrierter Narzisst ist oder es doch andere Beweggründe gibt für diese außergewöhnlichen und ungewöhnlichen Maßnahmen! Gottes REICHen Segen und Schutz für dich! Alles Liebe Wolfgang

  3. Und wie erklären Sie sich die gehäuften Todesfälle in Italien? Zufall? 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️ Wieder jemand, der die ganze Sache nicht ernst nimmt…

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Kathi, herzlichen Dank für deinen Beitrag! Ich nehme die Sache vielleicht ernster als du denkst und mache mir auch Gedanken darüber warum es sein muss, dass es täglich weltweit ca. 24.000 Hungertote gibt über die keiner spricht. Jeder Todesfall der täglich passiert ist zu betrauern. Wir sprechen von Stand Heute von 24 Todesfällen in Deutschland und das ist nicht erwiesen das der Coronavirus die Ursache dafür ist. Keiner wurde von denen obduziert übrigens auch kein einziger von den weltweit bisher 7.948 Toten! So gut wie alle gehören zu einer Risikogruppe und hatten Vorerkrankungen, also ein Zustand wo immer Vorsicht geboten ist. Darüber gilt es meiner Meinung auch nachzudenken, warum dann dieser derartige Aufwand nötig ist und die Beraubung unserer wirtschaftlichen Existenz dafür gerechtfertigt ist. Alles Liebe und Gottes REICHen Segen und Schutz für dich! Wolfgang

        1. Wolfgang Schmidt

          Liebe Sigi, herzlichen Dank für deinen Beitrag! Wenn du dir das Video von Dr. Wodarg ansiehst da nimmt er auch dazu Stellung. Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Alles Liebe Wolfgang

        2. Bist du wirklich so beschränkt? Guck dir das Video an, lies den Beitrag, informiere dich im allgemeinen und äußere nicht jeden BULLSHIT öffentlich. Manche verstehen das mit der Meinungsäußerung iwie falsch….KEINEN INTERESSIERT EINE MEINUNG VON EINEM MENSCHEN DER KEINE AHNUNG VOM THEMA HAT!!!

          1. Wolfgang Schmidt

            Toao dein Kommentar fällt zwar unter die Rubrik Beleidigung, aber da ich für frei Meinungfreiheit stehe, schalte ich in frei. Wünsche dir “Namenloser” Gottes REICHen Segen und Schutz in dieser besonderen Zeit! Liebe Grüße Wolfgang

      1. Bezogen auf den Post von Kathi und ihre Antwort darauf: wie erklären sie sich also den überdurchschnittlichen Anstieg der Todesfälle in Italien wenn sie es nicht auf das Corona Virus zurückführen? Sie meinen also ernsthaft, dass diese Menschen zufällig alle wegen diverser Grunderkrankungen zum gleichen Zeitpunkt sterben? Aber wenn man keine Anwort auf eine Frage hat, einfach mal auf “Hungertote” aufmerksam machen. Das ist mit Sicherheit auch ein sehr ernstes und schlimmes Thema und sicherlich eine humanitäre Katastrophe, aber erklärt leider nicht die vielen Toten in Italien.

        Ich wünsche Ihnen auch Gottes reichen Segen und ein bisschen mehr Vernunft im Umgang mit dieser Pandemie.

        MfG, Britta

        1. Wolfgang Schmidt

          Liebe Britta herzlichen Dank für deinen Beitrag, ja das stimmt es braucht Vernunft im Umgang mit dem Thema. Die Frage ist nur wer hier die Vernunft vermissen lässt und warum. Bei derzeit 204.277 weltweit infizierten und davon 81.102 in China https://coronavirus.jhu.edu/map.html wo der Virus angeblich schon Anfang Dezember letzten Jahres ausgebrochen ist solche wirtschaftlichen Maßnahmen zu setzen ist aus meiner Sicht in keinster Weise gerechtfertigt. Noch dazu wo es eine klare Risikogruppe von über 70 jährigen gibt und fast alle Toten in diesen Altersdurchschnitt fallen. Da hätte man gerade für diese Gruppe einfach andere Schutzmaßnahmen setzen können. Ich habe noch nie erlebt bei noch so heftiger Grippewelle wie vor 2 Jahren mit alleine weit über 20.000 Toten in Deutschland, solche Maßnahmen angewiesen wurden. Das was hier gerade passiert ist eine Vernichtung unserer wirtschaftlichen Existenzgundlage, da geht die Reise so wie es aussieht hin. Ich habe dazu noch einen Artikel geschrieben https://bestmentor.de/coronavirus-die-rechnung-wird-ohne-den-wirt-gemacht/ in dem ich auch meine Intension dieser Information klarstelle. Alles Liebe und Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Wolfgang

          1. Die Zahl der Erkrankten ist bei uns nur deswegen so “gering”, da wir (Österreicher) SOFORT reagiert haben! Und was glauben Sie, wie sich die Risikogruppe ansteckt? Auch über junge, gesunde Menschen, die den Virus eventuell nur weitergeben, selbst aber nicht daran erkranken… Ich denke, unsere Wirtschaft hat mehr davon, wenn so “drastische” Maßnahmen ergriffen werden, als wenn es so ausufert wie in Italien. Und ich als Selbständige bin auch betroffen von den rigorosen Einschränkungen!

    1. Wolfgang Schmidt

      Lieber Werner, herzlichen Dank für deinen Beitrag, das kann sein was du denkst oder auch nicht, das wissen wir derzeit nicht wirklich. Aber ganz egal ob natürlich oder nicht, irgend etwas stimmt da nicht 😊 Ich wünsche dir Gottes REICHen Segen und Schutz! Alles Liebe Wolfgang

  4. Anna Unterweger

    Danke lieber Wolfgang. Ich dachte mir auch schon lange, da ist etwas faul. Diese Aufklàrung ist sehr wichtig u. Gut. Habs sie schon an viele Leute weiter geleitet. Danke u. Sei gesegnet. Anna

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Anna, herzlichen Dank für deinen Beitrag! Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Alles Liebe Wolfgang

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Angie herzlichen Dank für deinen Beitrag, ich kann mich hier nur aus meiner Sicht wiederholen und dazu sagen, ja darüber kann man sicherlich nachdenken doch bei derzeit 204.277 weltweit infizierten und davon 81.102 in China https://coronavirus.jhu.edu/map.html wo de Virus angeblich schon Anfang Dezember letzten Jahres ausgebrochen ist solche wirtschaftlichen Maßnahmen zu setzen ist aus meiner Sicht in keinster Weise gerechtfertigt. Noch dazu wo es eine klare Risikogruppe von über 70 jährigen gibt und fast alle Toten in diesen Altersdurchschnitt fallen. Da hätte man gerade für diese Gruppe einfach andere Schutzmaßnahmen setzen können. Das was hier gerade passiert ist eine Vernichtung unserer wirtschaftlichen Existenzgundlage da geht die Reise so wie es aussieht hin. Ich habe dazu noch einen Artikel geschrieben https://bestmentor.de/coronavirus-die-rechnung-wird-ohne-den-wirt-gemacht/ in dem ich auch meine Intension dieser Information klarstelle. Alles Liebe und Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Wolfgang

      1. Am Anfang fand ich den Text ganz interessant, aber der Herr Schmidt hat mir dann die Augen geöffnet und mich aus der Illusion geholt mit seinem immer wiederkehrenden Spruch. Da habe ich den ganzen Artikel mal kritisch betrachtet und auch den Herrn Wodarg.
        Es sind Aussagen eines einzelnen welche von anderen wieder anders dargestellt werden. Ich finde es etwas zu verharmlost.

        Und an Sie Herr Schmidt :
        Wo leben Sie denn?
        Ein REICH gibt es hier nicht mehr. Auch wenn Sie es sich vielleicht so wünschen würden.

        1. Wolfgang Schmidt

          Liebe Elke herzlichen Dank für deinen Beitrag, den ich gerne freigebe. Auf meinem Blog veröffentliche ich regelmäßig außergewöhnlichen Beiträge zur Erfrischung von Geist, Seele und Körper. Diese Beiträge sollen dich ermutigen, inspirieren und eine Hilfe für dich sein, zu einem sinn-erfüllten kraftvollen Leben in Liebe, Gottvertrauen und Leichtigkeit, das ist meine Berufung. Diese Artikel in der Form sind absolute Ausnahmen wo ich meine Sichtweise in einer besonderen Zeit gerne mit anderen teile. Ich weiß ja nicht welches REICH du meinst aber das Reich Gottes, das ich meine wird ewig bestehen! Und in dem lebe ich! Gottes REICHen Segen und Schutz für dich! Wolfgang

  5. Hallo Wolfgang,
    ich denke, sie verkennen das eigentliche Problem. Das der Corona-Virus für die meisten Menschen wirklich nicht viel gefährlicher ist als der Influenza-Virus, ist mir, wie den meisten anderen Menschen vollkommen bewusst. Auch bei der jährlichen Grippewelle erkranken viele Menschen, die einen mehr und die anderen weniger, leider versterben auch einige von den schwer Erkrankten… genauso wie bei der jetzt auftretenden Corona-Virus Pandemie. Der Unterschied ist, dass viele Menschen gegen Grippe geimpft sind oder über die Zeit eine natürliche Immunität aufgebaut haben und deshalb nicht so viele Menschen auf einmal erkranken und das Gesundheitssystem ( Stichwort: Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit) durch die besonders schwer Erkrankten “überlastet” werden… heißt, jedem schwer Erkranktem kann die optimale/maximale intensivmedizinische Behandlung zu teil werden. Dieses kann aber bei der jetzt auftretenden Corona-Virus Pandemie nicht mehr sichergestellt werden, weil die Zahl der Erkrankten expotenzial zunimmt, ja regelrecht explodieren würde (siehe Italien, China), wenn durch die jetzt getroffenen Maßnahmen (Vermeidung von sozialen Kontakten auf allen Ebenen) nicht versucht werden würde, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, so dass sich nicht so viele Menschen auf einmal infizieren und die schweren Verläufe der Erkrankung , schon auf Grund der schieren Anzahl das Gesundheitssystem überlasten würden, nicht mehr für jeden der es benötigt, ein Intensivbett mit Beatmungsgerät zur Verfügung stehen würde und allein aus diesem Grund verstirbt (siehe Italien).

    Bleiben sie gesund…
    Beste Grüße
    Sven

    1. Wolfgang Schmidt

      Lieber Sven herzlichen Dank für deinen Beitrag, ja darüber kann man sicherlich nachdenken doch bei derzeit 204.277 weltweit infizierten und davon 81.102 in China https://coronavirus.jhu.edu/map.html wo de Virus angeblich schon Anfang Dezember letzten Jahres ausgebrochen ist solche wirtschaftlichen Maßnahmen zu setzen ist aus meiner Sicht in keinster Weise gerechtfertigt. Noch dazu wo es eine klare Risikogruppe von über 70 jährigen gibt und fast alle Toten in diesen Altersdurchschnitt fallen. Da hätte man gerade für diese Gruppe einfach andere Schutzmaßnahmen setzen können. Das was hier gerade passiert ist eine Vernichtung unserer wirtschaftlichen Existenzgundlage da geht die Reise so wie es aussieht hin. Ich habe dazu noch einen Artikel geschrieben https://bestmentor.de/coronavirus-die-rechnung-wird-ohne-den-wirt-gemacht/ in dem ich auch meine Intension dieser Information klarstelle. Alles Liebe und Gottes REICHen Segen und Schutz für dich und deine Liebsten! Wolfgang

  6. Der Beitrag ist vom 25.2.2020
    ich bin sicher das Herr Dr. Wolfgang Wodarg
    Jetzt anders darüber schreiben würde

    Gru Ralf

  7. Die Presse und die Angst haben das wirkliche “Monster” kreiert. Danke für den Beitrag. Ich habe ihn schon mehrmals geteilt.
    Wie oft sagt Jesus in der Bibel: “Fürchtet euch nicht”! Diese negative Schwingung/Emotion zieht doch gerade erst noch recht das Ungewollte Übel an! Emotionen wirken direkt auf den menschlichen Organismus. Er besteht zu circa 70% aus Wasser. Wasser hat Memory. Wir sollten uns mit den wissenschaftlichen Arbeiten von Dr. Masaru Emoto beschäftigen.
    Die Bibel ist ein Buch voller mystischer Weisheit.
    Fürchtet euch nicht! Jeder eurer Tage ist gezählt. Ihr könnt nichts hinzufügen und keinen abziehen. Also nutz den Tag für Gutes, verbreitet gute Gedanken, Worte und Taten. Erhebt die Kranken und Leidenden und Verstörten in euren Gedanken. Friede sei mit euch allen.

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Christina, herzlichen Dank für deinen wertvollen Beitrag! “Da wo die Liebe regiert hat die Angst keinen Platz.” 1.Johannes 4,18 (NGU) 😊 Ich wünsche dir Gottes Liebe, reichen Segen und Schutz in dieser besonderen Zeit! Liebe Grüße Wolfgang

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Steffi, herzlichen Dank für deinen wertvollen Beitrag! “Da wo die Liebe regiert hat die Angst keinen Platz.” 1.Johannes 4,18 (NGU) 😊 Ich wünsche dir Gottes Liebe, reichen Segen und Schutz in dieser besonderen Zeit! Liebe Grüße Wolfgang

  8. Klasse Beitrag von Dir Wolfgang!
    Und jetzt sehe ich erst wo ich gelandet bin. Klasse. Und ich habe dazu etwas von “Amos” zu sagen: “Sie sollen so fallen, dass Sie nicht wieder aufstehen können”

    Hier mein Post:
    Zufälle gibt es bei diesen Mechanismen, die gerade ablaufen nicht! Ich selbst habe mir gedacht, hier stimmt was zu 100% nicht, als in München der Starkbieranstich am Nockherberg abgesagt wurde und die Politik fernbleiben wollte, doch Satiriker und Publikum kommen wollten.
    Da wußte ich, das ist von langer Hand geplant, denn die Politiker “durften” nicht dabei sein, weil es wohl offensichtlich eine Anordnung gab. Denn es war der “11”te !!! Ihr oder Deren WUHAN400 (The Eyes Of Darkness – Dean Koontz ) mußte starten.

    19 Jahre (Convid19) nach dem 11. September 2001, damit ist 2020 gemeint und die All-100-Jährigen Virus-Epidemien/Pandemien, die hinter uns liegen.

    Ich studiere den ganzen Vorgang seither und selbst Videotext-Seiten haben Nummerierungen, die reserviert zu sein scheinen, für diese Verbrecher.
    Bei manchen Politikern, die etwas vortragen müssen, hatte ich manchmal depn Eindruck, es stünde jemand mit einem MG im Anschlag neben der Kamera, um sicherzustellen, daß auch ALLES ordentlich aufgesagt wird (so zu sehen bei Kretschmann von den Grünen, der ganz nervös öfters zur Seite schaute, statt in die TV-Kamera)!

    Vielleicht ist es aber auch ein Zeichen “Der Lüge”, wie bei manch weiteren Vorträgen von Anderen.

    http://www.bing.com/search?q=eyes%20of%20darkness%20dean%20koontz&PC=RIMBINGD&A=results

    Bei der WHO sollte man mal nachschauen, wer sich dahinter verbirgt. Ebenso bei Dietmar Hopp’ s CureVac mit Anteilshabern Melinda und Bill Gates.
    Der kleine Junge IMPFT halt gern – Naja.

    Und zu den Nackten Fakten, die eigentlich jeder All Over The World einsehen könnte, wenn man sagt WO, bzw. zumindest in Good Old Germany, hier Nachfolgendes und wie ich meine Wichtiges:

    Influenza assoziierte Übersterblichkeit (Exzess-Mortalität) in Deutschland für die Saisons von 1984 bis 2019:

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/405363/umfrage/influenza-assoziierte-uebersterblichkeit-exzess-mortalitaet-in-deutschland/

    Erklärung:
    Influenza-Saison = Todesrate

    1984/85 = 16900; 1985/86 = 20300; 1986/87 = 100; 1987/88 = 2900; 1988/89 = 0; 1989/90 = 15000; 1990/91 = 3200; 1991/92 = 3000; 1992/93 = 8700; 1993/94 = 2400; 1994/95 = 6600; 1995/96 = 24900; 1996/97 = 8600; 1997/98 = 3900; 1998/99 = 15200; 2001/02 =12700; 2002/03 = 0; 2003/04 = 8100; 2004/05 = 0; 2005/06 =300; 2006/07 = 800; 2008/09 = 18700; 2009/10 = 165; 2010/11 = 2500; 2011/12 = 20600; 2012/13 = 0; 2014/15 = 21300; 2015/16 =0; 2016/17 = 22900; 2017/18 = 25100; 2018/19 = 954;

    Am Corona-Virus sind in Deutschland Stand 07.04.2020 um 8.00 Uhr, 1.607 Todesfälle zu beklagen.

    Und noch was zu den Infizierten bei der letzten großen Influenza-Welle im Jahr 2017/18 mit
    25.100 Toten bundesweit:

    In diesem Jahr 2017/18 waren mehr als “10” Millionen, wiederhole Zehn Millionen Bundesbürger “infiziert”! NUR in Deutschland, nicht die Welt.

    1. Wolfgang Schmidt

      Herzlichen Dank für deinen ausführlichen Beitrag und die vielen Hinweise und deinen Mut, das hier zum Ausdruck zu bringen! Wir leben in einer besonderen sichtbaren Zeit, es ist auch nicht überraschend, denn solange der Vater der Lüge, https://bestmentor.de/coronavirus-und-wer-ist-jetzt-der-vater-der-luege/ im unsichtbaren Reich sein Treiben mit seinen Marionetten ausführt, wird es nie Frieden geben auf der Erde. Gut zu wissen, dass es einen Plan Gottes gibt, mit gutem Ausgang für alle die ihn lieben. Gottes Liebe, reichen Segen und Schutz für dich. Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top