die Macht der Worte

Die Macht der Worte – Diese 3 Worte erneuerten mein Leben

Die Macht der Worte – Wir gehen heute gut 30 Jahre zurück in meinem Leben. Es geschah an einem dieser geschäftigen Einkaufssamstage. Ich war allein unterwegs in der Stadt, um die üblichen Einkäufe für das Wochenende zu besorgen. An dem Tag wurden mir diese 3 Worte zugesprochen, die mein Leben komplett erneuerten.

Die Macht der Worte – Er hätte auch eine ganz andere Antwort geben können

In den alten Schriften der Bibel lesen wir sehr viel über die Macht der Worte und wie wir diese in Vollmacht nutzen sollen, um Regie zu führen in unserem eigenen Leben.

Doch genau so wichtig ist es diese Vollmacht der Macht der Worte dafür zu nutzen, damit wir einen entscheidenden Unterschied im Leben anderer Menschen machen.

Einer der meistzitierten Verse zur Macht der Worte finden wir in Salomos Sprüche:

Worte haben Macht: Sie können über Leben und Tod entscheiden. Wer sich gerne reden hört, muss mit den Folgen leben.

Sprüche 18,21

Tod oder Leben hört sich sehr martialisch oder angsteinflößend an doch auf den Punkt gebracht liebe ich diese klaren Anweisungen und Prinzipien mit allen Konsequenzen, in die eine als auch in die andere Richtung.

Nichts stört mich mehr als dieses lauwarme nichtsnutzige und verweichlichte Geschwätz, nur um Niemanden zu nahe zu treten.

Gott sei Dank sprach ein Freund an diesem besagten Einkaufssamstag vor gut 30 Jahren auch so klare und unmissverständliche Worte zu mir als ich damals mit ihm über meine ganz persönlichen Herausforderungen, denen ich zu diesem Zeitpunkt gestellt war, sprach.

3 unmissverständliche Worte die mein Leben erneuerten

Es waren diese drei Worte die wirklich über Tod und Leben in meinem Leben entschieden haben. Hannes, so hieß mein Freund hörte mir einfach geduldig zu als ich ihm meine Gefühlslage mit all den Problemen, die mich damals gebunden haben, sehr ausführlich schilderte.

Und am Ende meines Monologs sagte er nur diese drei Worte zu mir: “Du brauchst Jesus!”

Wumm diese drei Worte trafen ganz tief in mein Herz und erschütterten dabei gleichzeitig meine Gehirnzellen. Ich dachte der Hannes spinnt, was soll ich mit Jesus. Wie soll der etwas positives zu meinem Leben beitragen?

Doch diese drei Worte schenkten mir ein komplett neues Leben!

Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich aber bringe Leben – und dies im Überfluss.

Johannes 10,10

Hannes hätte auch sagen können: „Komm lass uns einen trinken gehen.“ Oder: „Komm ich weiß, wo heute Abend eine fette Party läuft und wir blasen uns mal wieder den Kopf so richtig frei.“

Nein sagte er Gott sei Dank nicht! Er sagte: “Du brauchst Jesus!”

Das waren drei mächtige Worte die zu neuem Leben führten. Alles andere wäre nur eine kurzfristige Symptombehandlung gewesen mit weiteren Nebenwirkungen und Konsequenzen, die mich nicht zum Leben, sondern weiter zum Abgrund geführt hätten.

Jesus befreit dich von den Ursachen und führt dich zum Leben im Überfluss. Das Weltsystem und ihre unsichtbaren Mächte der Finsternis und deren sichtbaren Handlanger kommen nur um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten.

Nur diese Mächte können dir nichts mehr stehlen oder dich auch nicht vernichten, sobald du durch Jesus ein Reichsbürger Gottes bist und in seinem Namen in dieser Welt und in deinem Leben regierst heute und in Ewigkeit.

Es war mir ein Bedürfnis mit dir meine Geschichte zu teilen wie Jesus durch die Macht der Worte in mein Leben kam.

Was machst du jetzt mit deiner Macht der Worte?

Gehörst du schon zu den begeisternden Lesern meines neuen Buchs? „Was du glaubst hat Macht. Der Glaube als Erfolgsfaktor.“ Klicke jetzt hier und hole dir deine GRATIS Leseprobe >>>

Liebe Grüße
Wolfgang
S.D.G.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top