negative Gedanken überwinden

Negative Gedanken überwinden – Wie du negative Gedanken und Emotionen überwindest

Negative Gedanken überwinden – In diesem Beitrag lernst du das Grundprinzip und die geniale Funktion in deinem Gehirn kennen mit der du vergiftete Gedanken und Emotionen überwindest.

Lass uns gleich am Anfang in einen entscheidenden Rat von König Salomo vertiefen:

Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben!

Sprüche 4,23

Das heißt, dass du deine Gedanken und deine Einstellung regelmäßig überprüfen sollst und dort, wo es nötig ist, Veränderungen vornehmen musst, denn sie entscheiden über deinen Erfolg, deine Beziehungen, dein Wohlbefinden, dein Glück ja über dein ganzes Leben.

Leider lassen sich viele Menschen täuschen und glauben, sie hätten keine Wahl bei dem, was sie denken. Das ist allerdings ein fataler Irrtum.

Negative Gedanken überwinden – Du hast sehr wohl die Wahl.

Du kannst deine negativen Gedanken überwinden, indem du mit deinem freien Willen und einer bestimmten Funktion in deinem Gehirn deine Gedanken beherrscht. Du musst nur lernen darüber nachzudenken was du denkst.

Damit kannst du jeden Bereich deines Lebens verbessern, deine Beziehungen, deine Gesundheit und deinen Erfolg.

Es handelt sich dabei um den Regisseur deines Gehirns

Wer ist nun dieser Regisseur?
Wie ist sein Name?
Ich verrate es dir!

Der Regisseur in deinem Gehirn heißt: Präfrontaler Cortex abgekürzt PFC.

Der präfrontale Cortex (PFC) heißt auch Stirnhirn – weil dieser Teil des Gehirns direkt hinter der Stirn liegt.

Fasse dir mit der rechten Hand an die Stirn so als wenn du Kopfweh hättest und schon bist du ganz nah dran an deinem Regisseur und Vielkönner.

Viele Experten und Expertinnen bezeichnen den präfrontalen Cortex als den Regisseur im Gehirn als Träger unserer Kultur und überhäufen ihn mit jeder Menge Superlativen.

Der PFC ist der Ort des freien Willens und die Instanz der Impulskontrolle.

Ein Beispiel:
Bei einem Wutanfall atme zuerst einmal tief und kurz durch, um die Perspektive des anderen anzunehmen, anstatt einfach nur loszubrüllen und draufzuhauen.

König Salomo bestätigt die Power der Wirkungsweise des PFC:

Ein Narr lässt seinem Zorn freien Lauf, aber ein Weiser hält ihn zurück.

Sprüche 29,11

Genau dabei hilft dir der PFC in seiner genialen Funktion die Gott für dich geschaffen hat.

Negative Gedanken überwinden – Du hast durch den PFC in jedem Moment diesen kurzen Impuls inne zu halten, indem du die Situation, den gerade gedachten Gedanken abwägst und durch deinen freien Willen die Erlaubnis gibst sich zu vertiefen, zu verwirklichen oder eben nicht.

So bilden sich neue gute Gewohnheiten oder alte und schlechte verstärken sich.

Weißt du was das Einzigartige und Geniale daran ist?

Dein Gehirn hat die Funktion der Neuroplastizität, das bedeutet es ist zu jeder Zeit egal in welchem Alter mit neuen Gewohnheiten, Glaubenssätzen und Denkmuster veränderbar.

Es ist lediglich eine Frage deines bewussten Denkens.

Ein rechtschaffener Mensch überlegt sich, was er sagt; ein gewissenloser platzt mit giftigen Worten heraus.

Sprüche 15,28

Durch bewusstes Denken überwindest du deine Sinne und vermeidest giftige negative Gedanken, die zu giftigen Worten, Gewohnheiten und Handlungen werden.

Das funktioniert ganz einfach, indem du deinen präfrontalen Cortex dafür nutzt.

Der PFC braucht auch am meisten Zeit für seine Entwicklung. Bis zu 25 Jahre kann es dauern, dass er sich vollständig entwickelt.

Darum ist auch ein wenig mehr Verständnis angebracht, wenn Kinder unvernünftig oder unangebracht reagieren – ihr Vernunftverhalten muss erst noch gelernt und verankert werden.

Es heißt aber auch ohne Erziehung kein funktionstüchtiger PFC. Auch hierfür finden wir im Weisheitsbuch Salomos einen Rat:

Erspare deinem Kind die harte Strafe nicht! Ein paar Hiebe werden es nicht umbringen. Im Gegenteil: Du rettest sein Leben damit!

Sprüche 23,13-14

Ich teile zwar keine Hiebe aus an meine Kinder, aber klare Regeln und Anweisungen und manchmal auch das Erfahren von nötigen Konsequenzen aus ihren Handlungen gehört zu jedem Entwicklungsprozess dazu.

Das gilt ebenso für uns Erwachsene. Du musst dich und deinen PFC selbst entwickeln in dem du selbst laufend dein Denken beobachtest, darüber nachdenkst und disziplinierst.

Ein letzter Tipp wie du deine negativen Gedanken bestmöglich und ganz einfach überwindest:

Passt euch nicht den Maßstäben dieser Welt an, sondern lasst euch von Gott verändern, damit euer ganzes Denken neu ausgerichtet wird.

Römer 12,2

Beginne immer mehr in deinem Leben zu regieren und herrschen in dem du dich von Gott durch sein Wort verändern lässt!

Liebe Grüße
Wolfgang
S.D.G.

4 Kommentare zu „Negative Gedanken überwinden – Wie du negative Gedanken und Emotionen überwindest“

  1. Moin Wolfgang,

    vielen Dank für diesen Impuls, denn ich bin manchmal ein impulsiver, emotionaler Mensch, vor allem wenn ich vor dem PC sitze und E-Mails schreibe, lerne aber auch mit meinen 62 Lenzen täglich, mich zu beherrschen. In Zukunft wird mir vor allem die Handbewegung zur Stirn helfen, die Du hier empfohlen hast! Vielen Dank!

    Herzlichen Gruß
    Jochen

  2. Hallo Wolfgang,

    ich lasse mich immer noch zu sehr von meinen gewohnten Gedanken leiten und danke Dir sehr für diesen großartigen Impuls. Künftig werde ich versuchen, inne zu halten und erst einmal Gott fragen, was ich als nächstes tun sollte, anstatt wie ferngesteuert den gewohnten Weg einzuschlagen. Bin schon sehr gespannt, wohin die neuen Wege führen….

    DANKE!

    LG Felicitas

    1. Wolfgang Schmidt

      Liebe Felicitas genau dafür hat dir Gott den PFC geschenkt 😊 Herzlichen Dank für deinen wertvollen Beitrag. Alles Liebe Wolfgang

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top